baukosten senken

Welcome

>Baukosten senken<

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie auf sinnvolle Art und Weise Baukosten gesenkt werden können. Zunächst einmal sollte der Bauplatz optimal genutzt werden. Grundrisse sollten so gestaltet werden, dass unnütze Flächen eingespart werden und möglichst gleich große Räume geschaffen werden, die später für verschiedene Wohnbedürfnisse geeignet sind. Flurflächen sollte unbedingt klein gehalten werden. Sie kosten Wohnfläche. Eine Ausrichtung des Hauses nach Süden, die Einplanung großer Fenster auf dieser Seite und eine gute Wärmedämmung halten die Nebenkosten in Zukunft gering.

Reihenhäuser oder Doppelhaushälften sparen Platz und Energie und reduzieren die Baukosten. Bauen mehrere Bauherren zusammen, können Sie durch Großeinkäufe Rabatte nutzen. Die Planungsphase sollte intensiv genutzt werden. Nachträgliche Änderungen sind teuer. Eventuell können Sie auch mit Rückstellungen planen, d.h. bestimmte Ausbauten könnten beispielsweise später erfolgen (z.B. Ausbau des Daches etc.).

>Baukosten Kalkulation<
Die Gesamtbaukosten sind nicht unbedingt sofort überschaubar. Die Kalkulation der gesamten Baukosten erfordert ein genaues Vorgehen, bei dem Sie sich unbedingt professionelle Hilfe suchen sollten. Zu den Gesamtbaukosten zählen folgende Kosten: - Grundstückskosten - Erschließungskosten - Baukosten - Hausnebenkosten

>Baukosten und Gewerke<
Die Baukosten können bei durchschnittlicher Ausstattung wie folgt kalkuliert werden. Die Baukosten für den Rohbau machen ungefähr 50 Prozent der Baukosten aus, wobei die Maurer- und Betonarbeiten etwa 38 Prozent der Kosten ausmachen. Die Kosten für die Erdarbeiten liegen bei etwa 2,5 Prozent, die Zimmererarbeiten bei etwa 4,5 Prozent ebenso wie die Dachdeckerarbeiten. Der gesamte Innenausbau macht etwa 50 Prozent der Baukosten aus. Die größten Anteile besitzen hierbei die Putzarbeiten, die Sanitärarbeiten, Elektronik, Fenster und Heizungsarbeiten. Wenn Sie Ihre Baukosten kalkulieren, sollten Sie bedenken, dass bei einer luxuriösen Ausstattung sich das Verhältnis von Rohbau und Innenausbau stark verschieben kann. Schnell kann sich das Verhältnis von Rohbau und Innenausbau auf 30 zu 70 Prozent verschieben.

>Baukosten Architekt<
Ein Architekt plant nicht nur Ihren Hausbau, sondern kann auf Wunsch das gesamte Bauvorhaben betreuen und überwachen. In der Praxis hat sich gezeigt, dass das Honorar des Architekten für die Bauüberwachung sein Geld wert ist. Mängel, Schaden und Ärger können durch die fachmännische Bauüberwachung vermieden werden. Eine weitere Leistung des Architekten sollte darin bestehen, dass er die Rechnungen der Handwerker prüft, bevor sie an den Bauherren weitergeleitet werden. Auch die Überwachung des Bauzeitenplans unterliegt dem Architekten. Ist der Neubau abgeschlossen, nimmt der Architekt zusammen mit dem Bauherren die Bauleistungen ab. Zudem überwacht er die Mängelbeseitigung innerhalb der Gewährleistungsfrist. >Baukosten sparen durch Eigenleistung Eigenleistung kann Baukosten erheblich senken. Dennoch sollten Sie sich bei der Einschätzung Ihrer Eigenleistung nicht überschätzen. Zudem sollten Sie bedenken, dass bei Eigenleistungen Gewährleistungen wegfallen. Mehr zum Thema Eigenleistungen erhalten Sie bei uns auf Nachfrage.

>Baukosten senken durch den Verzicht auf den Keller<
Die Kosten für einen Keller liegen im Schnitt bei etwa 25.000 Euro (250 Euro/Quadratmeter)und mehr, weswegen viele Bauherren mittlerweile auf den Keller verzichten. Zwar lassen sich Kosten für den Keller durch das Verschieben einzelner Ausbaumaßnahmen reduzieren, dennoch scheint ein Keller vielen Bauherren als anfängliche Direktinvestition zu teuer.

Our Service



Kommentar schreiben

Kommentare: 0